Dorferneuerungsverein Klein-Pöchlarn | Projekte | Tontage  
   
  TONTAGE  
   
Thematisiert, bearbeitet und dokumentiert (Foto, Video) wird die Geschichte und Bedeutung der örtlichen Tonvorkommen, deren Verarbeitung in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und auch das soziale Umfeld (Arbeitswelt). Im künstlerischen Bereich eröffnen sich durch die vielseitige Verarbeitungs- und Gestaltungsmöglichkeiten des Werkstoffes Ton ein faszinierendes Betätigungsfeld nicht nur für Professionisten, sondern er erweckt generell Kreativität und wird auch im therapeutischen Bereich verwendet.
Dieser therapeutische Bereich wäre – abseits des kreativen Bereiches – ebenfalls einer Betrachtung wert.1

  1. Künstlerische/ kreative Weiterführung eines örtlichen traditionellen Handwerks
  2. durch Verknüpfung unserer Themenbereiche „Ton“, „Kunst“, „Haberlhaus“ 2 und verstärkte kulturelle Zusammenarbeit mit der Partnergemeinde Monsano 3 wollen wir bereits Erarbeitetes und Erprobtes verbessern und realisieren.
  3. Präsentationsmöglichkeit für Künstler
  4. eindeutige Identifikation in der Region
  5. Internationalität
  6. Nutzungsmöglichkeit „Haberlhaus“
  7. Auslastung touristischer Betriebe
  8. Imagegewinn der Gemeinde generell

Das alles wären erreichbare Ziele dieses Projektes.


Geplante Aktionen
  • Dokumentation
  • internationale Symposien zum Thema
  • Keramikkurse/ Workshops
  • Ausstellungen (auch permanent)
  • Zusammenarbeit mit der Firma ERNDT (bei Interesse)

1 schrieben doch die älteren Einwohner Klein-Pöchlarns der „Tachentlack’n“ heilende Wirkung bei diversen Hautproblemen zu
2 Siehe entsprechendes Protokoll/ppt. „Themenbereiche“ aus 2006
3 Siehe entsprechendes Protokoll betr. Maurizio Possedoni, Monsano